Wegfinder

Wer ist mit „Die“ gemeint?

Das sind Sie und ich.

Welche „Wege“ werden gefunden?

Ihre ganz persönlichen und eigenen Wege.

Was benötigen Sie dazu?

Ein gewisses Maß an Selbsterkenntnis.

Denn, um ihren Weg zu finden, hilft es zu wissen Wer sie sind und Wo sie stehen. So werden die zur Auswahl stehenden Möglichkeiten deutlich sichtbar und die klare Entscheidung für ihren Weg fällt leicht.

Dabei geht es um Wege beispielsweise im Alltag oder Wege Ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

Ich möchte Sie erfahren lassen, wie viele unserer Schwierigkeiten daraus resultieren, dass wir von unserem eigenen persönlichen Weg abgekommen sind, und das Unterbewußtsein uns nun mit Hilfe von Problemen oder Schwierigekeiten darauf aufmerksam machen möchte. Unsere Außenwelt wird zu einer zuverlässigen Informationsquelle.

Es geht also darum, diesen individuellen Weg in unserer Zeit und unserem Umfeld wiederzuentdecken.

  • Haben wir nicht schon allzu häufig den Mut verloren, auf unserem Weg zu bleiben, weil er uns „unbekannt“ erschien?
  • Glauben wir uns in „Sicherheit“, wenn wir vorgegebene, genormte Wege beschreiten, die jeder gehen kann und sollte?

Den eigenen Weg zu finden bedeutet, wieder mit sich selbst oder unseren Mitmenschen in Kommunikation zu treten. Dabei begegnen wir uns selbst, und auf das, was wir finden werden, können wir uns freuen.

Aus diesem Grund finden Sie hier ausschließlich Methoden, die helfen zu kommunizieren.
ch weiß nicht warum aber ich wusste schpn in der jugend das du einfach anders bist

im positiven sinne.